Bulgarien: 2.500€ Bußgeld bei Nichteinhaltung der Maskenpflicht

Corona Entwicklung Einreisebestimmungen, Reise- und Sicherheitshinweise in Bulgarien


Der erste Fall einer Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) in Bulgarien wurde am 08. März 2020 registriert. Seither gibt es aktuell ca. 1.300 bestätigte Infektionsfälle, 55 Todesfälle und 205 Genesene. Weltweit gibt es lt. Statistiken nun über 2,9 Mio. bestätigte Infektionsfälle, 203.000 Todesfälle und 823.000 Genesene.

Am 13. März2020 rief Bulgarien einen einmonatigen nationalen Notstand aus (bis 13. April 2020). Zu diesem Zeitpunkt gab es im Land 23 bestätigte Infektionsfälle. Bürgern die bis dahin im möglichen Kontakt mit Infizierten waren, mussten 14 Tage in Quarantäne. Personen die nun positiv getestet wurden, mussten 21 Tage in Quarantäne. Dennoch stieg die Zahl der Infizierten weiter an, so dass die bulgarische Regierung das Parlament anhielt die Ausgangssperre bis 13. Mai 2020 zu verlängern.


Folgend ausgewählte Statistiken zum aktuellen Verlauf der Corona Pandemie in Bulgarien:


Die Verteilung zwischen männlichen und weiblichen Infektionsfällen ist ausgewogen (614 Männer zu 633 Frauen, Stand: 24. April 2020).



Im folgenden sieht man den exponentiellen Anstieg der Infektionsfälle vom 08. März bis 26. April 2020:

Teilt man diese Werte in Wochen ein, so erkennt man, dass in der aktuellen Woche (20. April 2020 - 26. April 2020) die meisten Infektionsfälle bestätigt wurden. Somit ist in den kommenden Wochen mit einer weiteren Steigerung der Infektionsfälle (und damit einhergehenden Todesfällen) zu rechnen. Inwiefern sich das auf eine weitere Verlängerung der Ausgangssperre äußert werden die kommenden Tage zeigen.

In der Provinz rund um Sofia sind die meisten Infektionsfälle zu beobachten (aktuell 646 Fälle von insg. 1.247).


2.500€ Bußgeld bei Nichteinhaltung der Maskenpflicht


Am 30. März 2020 verkündete der bulgarische Gesundheitsminister Kiril Ananiev die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit. Die Strafen bei Nichteinhaltung haben es -auch nur für deutsche Verhältnisse- in sich: Umgerechnet sind 2.500€ Bußgeld bei Nichteinhaltung der Maskenpflicht zu entrichten. Mittlerweile wurden Stand 06. April 2020 insgesamt 1.340 Verstöße mit einem Gesamtbußgeld in Höhe von 3.5 Mio € erlassen. Das Bußgeld wurde mittlerweile zwar gesenkt, aber ist weiter intakt. Laut einem Erlass vom 24. April 2020 wurde die Maskenpflicht bis 13. Mai 2020 verlängert. Derweil bleiben Schulen sowie gastronomische Einrichtungen geschlossen.


Spenden in Corona Zeiten

Laut einem Artikel der wirtschaftlich orientierten Tageszeitung Dnevnik ("Коронавирусът в България: Починалите нараснаха до 14 души") vom 03.April 2020 wurde eine Spendensumme in Höhe von umgerechnet 7,16 Mio € gespendet, wovon 48% von Privatunternehmen, 26% durch öffentliche Kampagnen, 19% über Privatspenden und 7% durch Stiftungen beigetragen wurde.