Proteste in Bulgarien: Eine Bildergalerie

Die Proteste im ärmsten EU Land weiten sich aus: Seit nun mehr als 14 Tagen in Folge demonstrieren Tausende Menschen im Zentrum der Hauptstadt Sofia gegen die Regierung und insb. Regierungschef Bojko Borissow. Die Vorwürfe: Korruption und Unterschlagung von EU-Geldern. Seine Gegner fordern seinen Rücktritt und Neuwahlen.

Die seit Mai 2017 amtierende bürgerlich-nationalistische Koalition hat erst am Dienstag ein mit Korruptionsvorwürfen begründetes Misstrauensvotum im Parlament überstanden, das von den oppositionellen Sozialisten beantragt worden war. Bereits zuvor kündigte Borissow eine Regierungsumbildung an und verhandelt inzwischen mit den Koalitionspartnern.


Neue Proteste gab es auch in anderen größeren Städten wie Varna und Burgas am Schwarzen Meer, Plowdiv im Süden und Russe an der Donau. Überall sagten die Demonstranten, sie wollten bis zum Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts weiter protestieren. Ein Protest in Bildern:

Fotos : Етюд-и-те на София / Sketches of Sofia


Bulgarien liegt auf dem Korruptionswahrnehmungsindex von Transparency International auf Platz 77 und ist damit Schlusslicht innerhalb der EU.


Soziale Netzwerke

  • Facebook Social Icon
  • Youtube
  • Twitter Social Icon